Neue Impulse für Implantate durch funktionelle Nanobeschichtungen

Die BioCer Entwicklungs-GmbH entwickelt und realisiert neuartige Konzepte, um Implantat-Oberflächen mit nanotechnologisch hergestellten keramischen Beschichtungen gezielt zu modifizieren. Durch nur wenige Nanometer dicke Schichten können Eigenschaften, wie antibakterielles, antiallergisches oder Knochenwachstum förderndes Verhalten, gezielt eingestellt werden. Die bearbeiteten Konzepte eröffnen neue Möglichkeiten der Therapie, denn die so modifizierten Implantate erhöhen die Sicherheit für Patient und Mediziner.

Natürlich entwickeln und fertigen wir - auch im Kundenauftrag - streng nach den Vorgaben der DIN EN ISO 13485 bzw. der Richtlinie 93/42 EWG.

Nutzen sie unsere Entwicklungen für ihre eigene Produktinnovation!

Die Methode - Sol-Gel-Technik

Die Beschichtungen basieren auf dem Prinzip der Sol-Gel Methode. Ein kosteneffizienter Tauch- oder Sprühbeschichtungsprozess wird mit einer Lösung aus organischen Lösemitteln und metallorganischen Verbindungen durchgeführt. Bei der anschließenden Trocknung bildet sich auf dem Werkstoff eine kunststoffähnliche Schicht. Diese wird durch Wärmebehandlung in eine keramische Schicht umgewandelt. Die funktionelle Modifizierung erfolgt durch das Beschichtungsmaterial selbst oder den homogenen Einbau von aktiven Füllstoffen in die Beschichtungslösung. 

Unsere funktionellen Nanobeschichtungen