Bayreuther Firma BioCer übergab Malbücher

Kinder mit den Gefahren des Straßenverkehrs vertraut zu machen, das ist die Aufgabe des Kinderverkehrsmalbuches, das die beiden Geschäftsführer Frank Heidenau (links) und Dr. Markus Heinlein (rechts) der BioCer Entwicklungs-GmbH in Bayreuth vor kurzem der Evang. Kita Birken der Diakonie Bayreuth persönlich übergeben haben.


Mädchen und Jungen der Evang. Kita Birken bekamen Besuch von den Geschäftsführern persönlich 

Kinder mit den Gefahren des Straßenverkehrs vertraut zu machen, das ist die Aufgabe des Kinderverkehrsmalbuches, das die beiden Geschäftsführer Frank Heidenau (links) und Dr. Markus Heinlein (rechts) der BioCer Entwicklungs-GmbH in Bayreuth vor kurzem der Evang. Kita Birken der Diakonie Bayreuth persönlich übergeben haben.

Die BioCer Entwicklungs-GmbH befasst sich selbst täglich mit der Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit. Als junges und innovatives Medizintechnikunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt die BioCer Implantate und Blutstillungsmittel für die moderne Medizin.

„So wie unsere Produkte für die Erhaltung der Gesundheit von klinischen Patienten gemacht sind, möchten wir mit der Spendenaktion dazu beitragen, Kindern den Umgang im Straßenverkehr zu erleichtern. Wenn wir hierdurch Kinderleben schützen können, dann ist das für uns als Bayreuther Unternehmen eine tolle Sache, die wir gerne unterstützen“, erläuterte Dr. Markus Heinlein der Leiterin der Kindertageseinrichtung Sibylle Fuchs (Bildmitte) das Engagement der Firma.