BioCer unter den Besten beim Industriepreis 2014

Deindustrialisierung ist der gängige Begriff, der den Bedeutungszuwachs des Dienstleistungssektors auf Kosten des Industriesektors beschreibt.


(Karlsruhe, 01.04.2014) Deindustrialisierung ist der gängige Begriff, der den Bedeutungszuwachs des Dienstleistungssektors auf Kosten des Industriesektors beschreibt. "Die Vielzahl der fortschrittlichen Bewerbungen für den INDUSTRIEPREIS 2014 zeigen allerdings eindrucksvoll, dass Industrieunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum im internationalen Wettbewerb hervorragend aufgestellt sind", ist Rainer Kölmel, Initiator des INDUSTRIEPREIS und Geschäftsführer der Huber Verlag für Neue Medien GmbH, überzeugt. "Sie können sich auch unter mitunter schwierigen Rahmenbedingungen durch ihre ausgeprägte Innovationskraft behaupten."

Die Gewinner der Auszeichnung für fortschrittliche Produkte und Lösungen stehen nun fest. Jeweils ein Unternehmen aus den 14 Preiskategorien sowie ein Gesamtsieger erhalten in den kommenden Tagen ihren Pokal, Zertifikat und Siegersignet, mit denen sie ihren Erfolg offensiv kommunizieren können. Darüber hinaus profitieren die besten Bewerber von der Dynamik der Kommunikation des INDUSTRIEPREIS, von umfangreichen Marketingdienstleistungen und der Präsentation in den INDUSTRIE-Bestenlisten.

"Mit unseren Kommunikations- und Fördermaßnahmen für die besten Bewerber des INDUSTRIEPREIS 2014 erfüllen wir unseren Anspruch fortschrittliche Industrieunternehmen zu unterstützen und deren Innovationskraft zu fördern", so Kölmel, und weiter: "Die ausgezeichneten Industrieunternehmen sollten die Gelegenheit nutzen und mit emotionalen Bildern sowie einer auffälligen Positionierung des ihnen in Kürze zugehenden Pokals und der Urkunde auf den eigenen Sieg aufmerksam machen."

2014 wird der INDUSTRIEPREIS bereits zum neunten Mal verliehen. Eine namhafte Fachjury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchenvertretern, Experten und Fachjournalisten prüfte die Einreichungen auf ihren technologischen, wirtschaftlichen, ökologischen oder gesellschaftlichen Nutzen.

Weitere Informationen und die Liste der Gewinner und Nominierten des INDUSTRIEPREIS 2014: http://www.industriepreis.de/